Home
Interest calculator
calcolo interessi
Kalkulator odsetek
Geld und Zinsen - Blog

Berechnen Sie den Internen Zinsfuß (IRR) und NPV (Net Present Value)!



Aufgrund einer Investitionssumme und laufenden (auch unregelmäßigen) Ein- und Auszahlungen wird der NPV (Net Present Value) und der interne Zinsfuß (IRR) berechnet. Der IRR gibt an, zu welchem internen Zinsfuß eine Investition verzinst wird, wenn sie nach einer bestimmten Zeitraum abgezahlt sein soll. Der NPV ist der Cash Flow der jeweiligen Periode. So kann z. B. berechnet werden, ob sich die Aufnahme eines Kredits für eine bestimmte Invstition lohnt. Der NPV kann auch für einen alternativen internen Zinsfuß berechnet werden.




NPV - IRR

Jahr Kosten Erlöse Saldo NPV NPV (alt)

Anzahl der Jahre

Anschaffungskosten

Periodische Kosten

Periodische Erlöse

interner Zinsfuß

alternativer Zinssatz

copyright: studio-3b - prettau - southtyrol - italy




Anleitung zur Berechnung des internen Zinsfuß (IRR) und des NPV (Net Present Value)

Der interne Zinsfuß (IRR) sagt aus, wie hoch die Verzinsung einer Investition in Verbindung mit einer Reihe von Ein- und Auszahlungen ist. Für jede Periode wird der NPV (Net Present Value) berechnet. Anders ausgedrückt: wie hoch ist der interne Zinsfuß = Rentabilität und der Cash Flow von Investitionen bei laufenden Kosten und Erlösen, wenn sie nach einem bestimmten Zeitraum ammortisiert sein sollen.

Beispiel: Der Bau einer Immobilie kostet 2.000.000; die Mieteinnahmen belaufen sich auf jahrlich 250.000, die jährlichen Kosten auf 70.000. Die Investitionen sollen nach 20 Jahren abgezahlt sein. Danach hat die Immobilie einen Wert von 750.000. Wie hoch ist der interne Zinsfuß = IRR der Investitionen? Wie hoch ist der NPV (Net Present Value) während der Laufzeit?

Diese Art der Berechnung eignet sich also für den Rentabilitätsvergleich von Investitionen mit unterschiedlichen Kosten- und Ertragsströmen. Die Zahlungen werden mit einem IRR (internen Ertragszinssatz) auf die gewünschte Periode abgezinst. Zudem ist es möglich, den NPV mit alternativen Zinssätzen zu berechnen.

Eingabe der Daten: Sehr häufig steht am Beginn ein hoher Zahlungsausgang (Investitionssumme) und dann über einen bestimmten Zeitraum laufende Kosten und Erlöse. In diesen Fällen wird die Anzahl der Perioden (meist Jahre), die Investitionskosten, die periodischen Kosten und die periodischen Erträge in die entsprechenden Felder eingegeben. Die NPV - IRR Tabelle wird bei der Berechnung automatisch mit den Daten ausgefüllt.

Hinweis: Unregelmäßige Kosten und Erlösen können direkt in die NPV - IRR Tabelle eingegeben werden.

Die Anzahl der Raten: Geben Sie den Zeitraum der Investition (meist) in Jahren ein

Investitionsumme: Geben Sie die Anschaffungskosten (Investitionssumme) ein.

Periodische Kosten: Geben Sie den Betrag der periodischen Kosten ein.

Periodische Erlöse: Geben Sie den Betrag der periodischen Erlöse ein.

Direkte Eingabe der Zahlungsströme: Wenn im Laufe der Investitionsperiode unterschiedlich hohe Zahlungsströme vorhanden sind, werden diese direkt in die NPV - IRR Tabelle eingeben.

Alternativer interner Zinsfuß: Wenn Sie wissen möchten, wie der NPV einer gegebenen Zahlungs- und Ertragsreihe bei einem alternativem internen Zinsfuß aussehen würde, geben Sie den alternativen internen Zinsfuß ein und berechnen die NPV Tabelle neu. Am Ende der Laufzeit wird ein positiver oder negativer Restwert ausgewiesen.

Berechnen: Klicken Sie auf berechnen, um den internen Zinsfuß (IRR) und den NPV der Investition zu berechnen.

Die Tabelle "NPV - IRR": Das Ergebnis der Berechnungen ist die Tabelle NPV - IRR und der interne Zinsfuß.

Berechungen speichern - laden - löschen: Registrierte Benutzer können Berechnungen speichern. Nähere Informationen über die Funktion und die Nutzungsbedingungen erhalten Sie hier.

Unbenannte Seite